End of life für die Erfolgsserie Endotherapie

Warum wird eine so erfolgreiche Produktlinie aus dem Programm genommen?

Zweifellos hat die Endotherapie unzählige Palmen vor dem sicheren Tod durch den Palmrüssler gerettet. Ein Kunde berichtet uns, dass in einem kroatischen Dorf einzig seine Palmen überlebt haben.

Die EU hat ,zurecht, ein Verkausverbot für Produkte auf der Basis von Imidiacloprid verhängt. Das Produkt ist ein starkes Nervengift und hat bereits zu einer starken Reduzierung der Insekten geführt. Die Entscheidung ist eine sehr späte Entscheidung für die Artenvielfalt. Die einzige Anwendung die in diesem Zusammenhang aktzeptierbar war, ist die Endotherapie. Systembedingt entsteht kein unspezifischer Schaden an allen Insekten da das Gift nur im Stamm zirkuliert. Lediglich fressende Tiere sind durch die Giftaufnahme betroffen. Im Fall der Palmen sind das die Larven des Palmrüsslers.

Bei einer Risikoabwägung zwischen dem Erhalt der Mittelmeerpalmen und dem Erhalt eines eingeschleppten, nicht heimischen Schädlings kann man sich durchaus für die Palmen entscheiden. Das ist ethisch vertretbar, denke ich.

Trotzdem ist unsere Produktlinie ohne ein hochwirksames Gift nicht weiter aufrecht zu erhalten. Deshalb liefern wir nur noch solange Vorrat reicht, aus.